• Alles über Zimmerpflanzen
  • Die besten Blogs
  • Information und Inspiration

Pflanztopf-Einsatz

Pflanztopf-Einsatz
Wussten Sie, dass die meisten dekorativen Töpfe und Pflanzgefäße überhaupt nicht wasserdicht sind? Viele Blumentöpfe sind von Natur aus porös, was zum Eindringen von Feuchtigkeit führen kann. Die Folge ist die Gefahr von Wasserringen auf Ihrem Holzfußboden, Ihrem Schrank oder Ihren Möbeln. Mit einer Kunststoffeinlage können Sie Ihren Blumentopf ganz einfach wasserdicht machen und Probleme vermeiden.

Wann verwendet man eine Einlegemuffe?
Sie können Einsatzhülsen verwenden, um Ihren Ziertopf oder Ihr Pflanzgefäß wasserdicht zu machen, aber auch, um die Größe von hohen Pflanzgefäßen zu verringern.

Ihr Pflanzgefäß wasserdicht machen:
Wenn Sie ein neues Pflanzgefäß kaufen, ist es nicht immer zu 100 % wasserdicht. Dies wird oft durch einen Warnaufkleber oder ein Etikett auf dem Topf angezeigt, so dass Sie nicht überrascht sein werden. Mit einem Universaleinsatz machen Sie das Gefäß wasserdicht und verhindern, dass Feuchtigkeit eindringt. 

Verringern Sie die Größe von hohen Töpfen:
Wenn Sie einen Ziertopf oder ein Pflanzgefäß haben, das etwas höher ist, kann es ratsam sein, es von innen zu verkleinern. Füllen Sie den Topf zunächst z. B. mit Hydrokörnern (Tongranulat) oder Styroporblöcken und setzen Sie dann die Einsatzhülse darüber. Auf diese Weise müssen Sie nicht den ganzen Topf mit Erde füllen, und das Gesamtgewicht des Topfes bleibt viel geringer, was praktisch ist, wenn Sie ihn transportieren müssen. Der Hauptgrund für die Verkleinerung des Topfes ist übrigens die Bewässerung. In dem Moment, in dem Sie gießen und der Topf nach unten sinkt, können die Wurzeln Ihrer Zimmerpflanze das Wasser nicht mehr erreichen. Durch die Verwendung einer Einsatzhülse kann das Wasser nicht weiter absinken und die Feuchtigkeit bleibt in Reichweite der Wurzeln.

Einsatzhülsen aus Kunststoff gibt es in verschiedenen Durchmessern. Über bol.com können Sie sie ganz einfach in jeder Größe bestellen. Klicken Sie auf den Link und wählen Sie den richtigen Durchmesser der Kunststoffhülse "

Text wird unter dem Video fortgesetzt..
play

Braucht man immer eine Einsteckhülse?
Zum Glück nicht! Die meisten Hersteller haben erkannt, dass es nicht sehr kundenfreundlich ist, einen Ziertopf oder einen Pflanzkorb zu liefern, der nicht wasserdicht ist. Die meisten Körbe sind daher bereits ab Werk mit einer Plastiktüte auf der Innenseite versehen, so dass sie sofort wasserdicht sind. Bei Ziertöpfen müssen Sie oft noch einen Einsatzdeckel anbringen, obwohl Sie sehen, dass einige Töpfe ab Werk beispielsweise mit einem wasserdichten Kunststoffeinsatz geliefert werden. Pflanzgefäße, die vollständig aus Kunststoff bestehen, sind von Natur aus wasserdicht und benötigen keine Einsatzhülse. 

Einsatzhülse rund oder eckig?
Wenn Sie einen runden Topf haben, verwenden Sie natürlich eine runde Einsatzhülse. Aber was tun Sie mit einem eckigen Topf? Hier haben Sie die Wahl, eine eckige Einsatzhülse zu kaufen, aber oft können Sie dies auch einfach mit einer runden Einsatzhülse lösen. Da universelle Einsatzhülsen sehr flexibel sind, können Sie eine runde Einsatzhülse einfach in einen eckigen Topf drücken. Die Unterseite bleibt dann rund, die Oberseite bildet ein Quadrat und sollte dann am Topfrand abschließen.

Um herauszufinden, ob Ihre runde Hülse in den quadratischen Topf passt, müssen Sie rechnen. Wenn Sie die vier Seiten Ihres quadratischen Topfes zusammenzählen, wissen Sie, wie groß der Gesamtumfang der Einsatzhülse sein muss. Wenn Sie einen 20x20 cm großen Topf haben, beträgt der Gesamtumfang 80 cm. Teilen Sie dies durch 3,14 (Pi) und Sie haben die Größe (80/3,14 = 25,5 cm) Ihrer runden Einsatzhülse ermittelt. Eine Einschubhülse von 25,5 cm gibt es nicht, also nehmen Sie eine von 30 cm. Sie nehmen also immer die nächste verfügbare Größe, das gilt auch für die runden Einsteckhülsen.

Passen Sie Ihre Einsteckhülse einfach an
Eine universelle Einsteckhülse muss (fast) immer zugeschnitten werden. Das Wichtigste ist, dass die Einsatzhülse nach dem Einsetzen in den Topf gut an der Wand sitzt. Schneiden Sie einfach mit einer Küchenschere ein Stück der Hülle ab und schneiden Sie so lange, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. Achten Sie darauf, dass Sie nicht aus Begeisterung zu viel abschneiden, denn dann passt Ihre Einsatzhülse nicht mehr richtig auf die Wand Ihres Topfes.
 
Mein Topf ist höher als die Einsatzhülse, was nun?
Es ist ein Missverständnis zu denken, dass die Einsatzhülse bis zum oberen Rand des Topfes reichen muss. Vielmehr ist es wichtig, dass der Topf am Boden wasserdicht ist. Solange Sie darauf achten, dass die Ränder Ihrer Einschlaghülse gut an der Außenwand Ihres Topfes anliegen, besteht kein Grund zur Sorge.

Einsatzhülsen für nicht standardisierte Pflanzgefäße
Manche Pflanzgefäße haben eine Form, bei der keine Einsatzhülse wirklich gut passt. Wenn Sie zum Beispiel einen runden Topf in Form eines Fußballs haben, kann es gut sein, dass die benötigte Einsatzhülse oben zu klein ist, während sie unten zu groß ist, um sie auf den Boden zu setzen. In solchen Fällen müssen Sie etwas kreativer werden. Legen Sie in diesem Fall zunächst eine Schicht Styropor oder Hydrogranulat auf den Boden, bis Sie den gewünschten Durchmesser erreicht haben. In Ausnahmefällen kann auch ein Stück Teichfolie helfen.

Lieber Pflanzenliebhaber
Flora Fashion ist ein stolzer Partner von Amazon. Sollten Sie noch auf der Suche nach neuen Zimmerpflanzen, einem Feuchtigkeitsmesser, professioneller Erde oder einem Geschenk sein. Alles, was Sie brauchen, finden Sie bei Amazon »



© Flora Fashion 2024